Projektwoche

Am Montag gingen wir in den Wald, wir fingen an mit Ästen ein Sofa zu bauen. Wir fanden auch einen grossen Ast. Und aus dem machten wir eine Wippe. Am Nachmittag machten wir eine ABC Suppe ,wir brauchten Lauch, Karotten, Schnittlauch, Buchstaben und Wasser. Wir machten auch Popcorn. Zum Schluss machten wir noch an unserem Sofa weiter.

 

Am Dienstag kam Maras Götti, weil er Förster und Jäger ist. Er hat gesagt, dass jeder Jäger drei Tiere in der Jagt Saison erlegen darf. Am Mittag haben wir in der Schule grilliert. Am Nachmittag kamen auch noch die Kindergärtner. Wir bauten wieder an unserem Waldsofa weiter und machten es fast fertig, später bauen wir noch eine Lehne. Das war ein schöner Tag.

 

Am Mittwochmorgen kam Frau Schönbächler, sie kennt sich nämlich gut mit Heilkräutern aus. Zuerst suchten wir viele Heilpflanzen die auf dem Stoos leben, wir fanden erstaunlich viele. Danach gingen wir hinein und machten ein Öl aus Margheriten und Öl. Dort hat sie gesagt, dass wir das Öl etwa 5 Sekunden pro Tag schütteln müssen und das 3 Wochen lang. Danach machten wir noch einen Hustensirup aus Spitzwegerich und Honig, diesen muss man drei Monate in Dunkelheit aufbewahren. Das wir auch noch am Nachmittag fit sind, machten wir noch einen Powerdrink aus Bananen, Äpfel, Spitzwegerich, Thymian, Wicken und Honig. Zum Schluss gingen wir in die Kirche, dort hatten wir Gottesdienst.

 

Am Donnerstag mussten wir um 7:30 bei der LMS sein, weil wir an die Starzlä gingen. Unten wartete eine Extra Bus für uns und die von Morschach. Als wir im Muotathal ankamen, suchte jeder einen Platz für sich. Wir bauten uns eine Hütte aus Ästen. Ein paar Kinder gingen auch im eiskalten Wasser baden. Dann war es auch schon wieder vorbei.  

 

Am Freitag gingen wir wie gestern an die Starzlä. Wir gingen vollbeladen in den Bus, dann stiegen wir aus und liefen noch ein kleines Stück, bis wir dort waren. Dort gingen wir wieder an unser Plätzchen. Am Mittag grillierten wir. Alle Kinder von Morschach-Stoos hatten viel Spass miteinander.

 

Elin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0